#TISCHFÜRDREI - CHEFS CULINAR

#9 META HILTEBRAND UND DAS GEHEIMNIS DER ORANGEN HAARE

Im Fernsehen ist sie stets die fröhliche, bunte und taffe Powerfrau – am Tisch für Drei aber lernen wir die wahre Meta Hiltebrand kennen. Die bekannteste Schweizer Köchin lässt uns hinter die Marke Meta und in ihr Herz gucken. Es wird emotional und nachdenklich, traurig und wundervoll, inspirierend und gnadenlos ehrlich: „Ja, wir Köche weinen heimlich“, verrät uns Meta, nimmt uns mit in die Welt der Fernsehköche und lässt uns hinter die Kulissen gucken. Wir sprechen über den unglaublichen Nelson Müller und Ralf Zacherl sowie ihren Herzensmensch Jumbo Schreiner. Wir erfahren, dass Meta Rezepte über Nacht und im Traum entwickelt und dass es künftig Metas eigenes Restaurant „Le Chef“ vielleicht gar nicht mehr geben wird. Denn Meta will sich aufmachen – auf die Suche nach sich selbst und nach dem Glück.

#TISCHFÜRDREI - CHEFS CULINAR

#8 GEORG BROICH UND DER RHEINISCHE OPTIMISMUS

Tausendsassa Georg Broich tanzt nie auf nur zwei Hochzeiten. Als Metzgersohn mit 300-jähriger Familientradition hat er in Düsseldorf ein echtes Genuss-Imperium aufgebaut. Doch auch die Broich Hospitality Group ist von Lockdown und Pandemie böse erwischt worden. Wie es gelingt, dass kein Mitarbeiter von Bord muss und welche neuen Ideen mit unerschütterlichem rheinischem Optimismus entwickelt wurden, verrät Georg am Tisch für Drei. Und das nach dem Motto: ganz egal, ob ein Glas halb oder halb leer ist – man muss wissen, wo die Flasche steht!

#TISCHFÜRDREI - CHEFS CULINAR

#7 ULI HOENEß’ ERSTER PODCAST

FC Bayern-Legende Uli Hoeneß macht mit uns den ersten Podcast seines Lebens! Nach dem Champions-League-Triumph gegen Paris am Tisch für Drei – da geht es natürlich um Fußball, aber auch um die Wurst, um Menschenführung, Motivation und Mia san Mia, um Teamgeist, Titel und was gute Gastgeber ausmacht. Wir sprechen über Dietmar Hopp, Nelly Furtado, Maradona, Messi, Ronaldo und um die Kunst des Loslassens, ohne die es Nachfolger eben wahnsinnig schwer haben. Egal ob beim FC Bayern oder eben in der Gastro. Uli Hoeneß erzählt uns nicht nur, wie man es schafft, ein Team so zu pushen, dass seine Mitglieder sich darum reißen, die Fehler anderer ausmerzen zu dürfen, sondern auch wo er gern essen geht, was er privat kocht, wer seinen Grill bedienen darf und was er über Paleo-Diät, Low Carb und vegetarische Würstl denkt…

#TISCHFÜRDREI - CHEFS CULINAR

#6 BENNY JÜRGENS UND DAS ABENTEUER MENSCHLICHKEIT

Du hast „Bock auf Food?“ Dann bist du bei Benjamin Jürgens genau richtig. Als Gründer des Refugee Canteen hat er nie vergessen, dass er aus Mümmelmannsberg kommt und ist vielleicht deshalb ein empathischer Mensch mit besonders feinen Antennen. In unserer neuen Podcast-Folge berichtet Benjamin Jürgens am #tischfürdrei vom Abenteuer Menschlichkeit und den unfassbar vielen Knüppeln, die man ihm zwischen die Beine warf, als er versuchte, mit Topf und Pfannen Menschen zu integrieren. Benny nimmt uns aber auch mit in die Hinterzimmer feiner Hotels, spricht über neue Konzepte und erklärt uns so ganz nebenbei, was sich ändern müsste, um nicht nur das Personalproblem der Branche nachhaltig zu lösen… Jetzt schnell reinhören!

#TISCHFÜRDREI - CHEFS CULINAR

#5 HAYA MOLCHO UND IHRE GELIEBTEN BALAGANISTAS

Immer herzlich, immer gut gelaunt, immer tatendurstig: So kennt man Haya Molcho und ihre Söhne. Gemeinsam haben sie die Marke Neni geschaffen, haben von Wien aus eine Gastro-Familie mit mehr als 500 Mitarbeitern aufgebaut und machen jetzt mit Hummus halb Europa glücklich. Uns verraten Haya und Ilan, wie sie Corona überstanden haben, welche Pläne sie jetzt haben, welche Rolle dabei intelligente Boxen spielen, was die Molchos in Warschau und Budapest vorhaben, wie man mit Kichererbsen Banker überzeugt und warum die Zukunft der Gastronomie mehr denn je von guten Gastgebern abhängt…

#TISCHFÜRDREI - CHEFS CULINAR

#4 MIT CHRISTOPH HOFFMANN IN EINER STUNDE UM DIE WELT

Von wegen 25 Hours! In nur einer Stunde geht es mit Hotelier Christoph Hoffmann einmal um die Welt. Wir sind in Dubai, sprechen über New York und Melbourne, nehmen Grill Royal mit an den Golf und lassen uns entführen in den überraschend schaurigen Keller des neuen Hotels in Florenz. Wir reden über die Zusammenarbeit mit den französischen Freunden von Accor, die Freude am Ideen entwickeln und über die Kunst, auch einmal loszulassen. Und das ganze auch noch auf historischem Boden im ehemaligen Politbüro der SED in Berlin, wo man ganz sicher früher nicht so grenzenlos gedacht hat… Aufgenommen haben wir unser Gespräch mit Christoph Hoffmann noch vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie. Was sich seither verändert hat und wie Christoph und sein Unternehmen mit der veränderten Welt umgehen, erläutert Christoph daher abschließend im Epilog mit Matthias Rilling.

#TISCHFÜRDREI - CHEFS CULINAR

#3 GUIDO ZÖLLICK UND DER TANZ IN DEN MAI

Exklusiv am Tisch für Drei: Dehoga-Präsident Guido Zöllick! Hoher Besuch also – und der ist auch nötig. Schließlich kämpfen landauf, landab viele zehntausend Betriebe ums wirtschaftliche Überleben und suchen nach Antworten: Wann und wie geht es weiter? Was ist von der Politik noch zu erwarten und wie läuft das hinter den Kulissen mit Frau Merkel und ihrem Team? CHEFS CULINAR hat nachgefragt!

#TISCHFÜRDREI - CHEFS CULINAR

#2 DER BOXER AM HERD: HAMBURGS SHOOTING-STAR THOMAS IMBUSCH

Heimat und Hamburg. Heiß und innig. Genieß es oder geh heim: Shooting-Star Thomas Imbusch aus dem 100/200 verrät uns, warum er manchmal Gäste vor die Tür setzt – ohne Ankündigung! Warum man von Walk-Ins nicht leben kann – außer man ist halt Tim Mälzer. Wieso er mittags noch gar nicht weiß, was abends auf den Tisch kommt und warum er eines Tages einen eigenen Bauernhof führen will… Kurzum: So offen wie am Tisch für drei mit Matthias Rilling und Ulf Tietge hat man den Dom unter Hamburgs Köchen wohl noch nie erlebt! Und warum er dann manchmal von seiner Frau einen Staubsauger in die Hand gedrückt bekommt – das muss man sich einfach geben!

#TISCHFÜRDREI - CHEFS CULINAR

#1 JENS SROKA UND DAS VERSCHWUNDENE RIESENKARNICKEL

Sabai-Sabai! Hamburgs Hotelier des Jahres verrät bei uns, wem er kein Zimmer geben würde, wie es um ein Beach Motel für Cuxhaven steht und warum er in seinen eigenen Hotels gar nicht gut entspannen kann. Er erzählt uns von seinen Mitarbeitern, die nach Feierabend gern zwischen den Gästen an der Bar sitzen dürfen und dass er weder surfen noch skaten kann, obowhl man in seinen Hotels glaubt, der legendäre Robby Naish käme gleich um die Ecke. Außerdem geht es natürlich um Matthias’ heimlichen Wunsch nach einem Seitenbacher-Zimmer, um Guido Maria Kretschmer im Kleiderschrank und das Verschwinden des Riesenkarnickels aus der Lobby. Mit anderen Worten: Hast Du noch alle Decken auf der Liege?